Hausarzt

LASERTHERAPIE

In den vergangenen Jahren wurde die Lasertherapie von Hautveränderungen kontinuierlich
verbessert. Gezielt, gewebeschonend und relativ schmerzarm kann mit den verschiedenen
Lasern behandelt werden.

In unserer Praxis stehen verschiedene Laser zur Verfügung:

Der Argonlaser wird verwendet bei:

  •  Bindegewebswucherungen (Fibrome, Keloide)
  •  Blutgefäßerweiterungen (Blutschwämme, Feuermale, Couperose, erweiterte
      Äderchen)
  •  Fettablagerungen am Auge (Xanthelasmen)
  •  Sonnenlichtbedingte Hautkrebsvorstufen (aktinische Keratosen)
  •  Narben
  •  Talgdrüsenerweiterungen im Gesicht
  •  Viruswarzen

Der Erbiumlaser wird verwendet bei:

  •  Alterswarzen
  •  Altersflecken
  •  Sonnenlichtbedingte Hautkrebsvorstufen
  •  Narben
  •  Viruswarzen
  •  Falten der Gesichtshaut (Skin-resurfacing)

Der Rubinlaser wird verwendet bei:

  •  Altersflecken (Gesicht, Handrücken, Decolleté)
  •  Pigmentstörungen
  •  Tätowierungen

Der Alexandritlaser wird verwendet

  •  Zur dauerhaften Entfernung störender Haare (Damenbart, Bikinizone). Insbesondere
     dicke, dunkle Haare lassen sich damit entfernen.
  •  Auch für Männer geeignet.

Eine Weiterentwicklung der Lasertechnik stellt die IPL-Technik dar. In unserer Praxis steht
hier die Ellipse zur Verfügung.

Die Ellipse wird verwendet zur

  •  Dauerhaften Haarentfernung
  •  Entfernung von Couperose (Gesichtsröte, feine Gesichtsäderchen)
  •  Aknetherapie (entzündliche Akne)
  •  Hautverjüngung bei sonnenlichtausgelösten chronischen Hautschäden

frau
ellipse flex
gerät
körper